Created with Sketch. Anruf

Fassadenbegrünung

Vertikale Gärten


Ist Ihnen Ihr Garten zu klein? Oder haben Sie gar keine Grundfläche für einen konventionellen Garten? Sicher aber haben Sie eine Hausfassade, welche sich eventuell für eine vertikale Begrünung eignet. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig, um Ihre Fassade zu begrünen und den Garten quasi „aufzuhängen“. Wir von der EGLI Garten AG beraten Sie dazu gerne unverbindlich im Raum Stäfa, Meilen, Küsnacht und Zürich.

Vertikale Gärten –

die Idee ist nicht neu

Schon vor über 2000 Jahren haben die Griechen die hängenden Gärten von Babylon gebaut. Heute ist die Idee von Bauwerksbegrünung einfach wieder sehr zeitgemäss, da immer mehr Grundfläche Gebäuden weichen muss. Es ist also eine Kompensation zur anhaltenden Flächenversiegelung. Der ökologische Grundgedanke überzeugt. Haben vertikale Gärten doch eine sehr gute Ökobilanz und verbessern die Gebäudeisolation deutlich. Im Sommer reduzieren die Pflanzen durch die Photosynthese die Hitze und im Winter halten Sie die Wärme durch die isolierende Pflanzenschicht länger am Gebäude zurück.

Technische Vorraussetzungen

Bei einem Fassadenbau ohne Aussendämmung kann die Begrünung direkt auf die Fassade montiert werden, sofern es die statischen Voraussetzungen erlauben. Bei einem Fassadenbau mit Aussendämmung darf die Begrünung nicht direkt auf die Fassade angebracht werden, da die Feuchtigkeit der Begrünung die Fassade beschädigen würde. Hier empfiehlt die EGLI Garten AG eine Distanz zwischen die Fassade und die Pflanzen zu schaffen. Dieser Zwischenraum bringt mehrere grosse Vorteile mit sich. Die Wärmedämmung für heisse Sommertage ist deutlich besser als bei der direkten Anbringung.

Die Stromkosten für die Klima-Anlage werden deutlich reduziert. Zusätzlich kann der Zwischenraum gut für die Pflege der Pflanzen genutzt werden. Wenn aus technischen oder ästhetischen Gründen keine der beiden oben genannten Varianten umgesetzt werden kann, gibt es noch die Möglichkeit einer sanften Fassadenbegrünung mittels Kletterpflanzen. An der Fassade werden lediglich Führungsseile oder ein leichtes Gitter angebracht um den Pflanzen halt zu geben. Der Pflanzenstandort befindet sich entweder am Gebäudefuss oder auf dem Dach.

BEWÄSSERUNG

Jede intensive Gebäudebegrünung benötigt eine ausgeklügelte Bewässerungsanlage um die Sommermonate zu überdauern. EGLI Garten AG verbaut seit vielen Jahren das professionelle System von HUNTER Bewässerungen. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und müssen individuell auf die spezifische Begrünung angepasst werden. Jede Bewässerungsanlage funktioniert vollautomatisch und witterungsabhängig anhand eines Wettersensors, welcher Niederschlag, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Sonneneinstrahlung misst. Dadurch verbraucht die Bewässerungsanlage immer nur so viel Wasser wie gerade benötigt wird.

> mehr Infos zu den Bewässerungsanlagen

PFLEGE

Wie im „normalen Garten“ braucht es auch im vertikalen Garten ein Minimum an Pflege. Abgestorbene Pflanzenteile sollten einmal jährlich entfernt werden. Zu stark wachsende Pflanzen müssen zurückgeschnitten werden um die schwächeren Pflanzen nicht zu stark zu konkurrieren. Im Sommer sollte die Bewässerung ein bis zweimal kontrolliert werden um sicher zu stellen, dass das Wasser in ausreichender Menge am Zielort ankommt. Gerne unterstützt die EGLI Garten AG sie bei der Pflege ihres vertikalen Gartens.

> mehr Infos zur Gartenpflege

stefan-zahner-rund-quer

Bei der EGLI Garten AG aus Stäfa sind sie dabei an der richtigen Adresse. Wir planen, bauen und pflegen Ihre grüne Fassade!

Stefan Zahner

Lassen Sie sich dabei von unserem Spezialisten Stefan Zahner beraten. Er freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

+41 44 928 24 03

zum Kontaktformular